Sie sind hier: Für Autoren > Beitragsformen und Begutachtung

Beitragsformen und Begutachtung

Die Möglichkeiten zur Einreichung Ihrer Arbeit bei Young Research sind Vielfältig. Folgende Formate werden dabei maßgeblich akzeptiert.

Deutsche Bezeichnung Umfang Begutachtungsprozess
Artikel [1] * Systematische Reviews
* Theoretische Forschungsarbeiten
* Empirische Forschungsarbeiten
Stufe 1
Kurzartikel [2] * Kurzes Statement einer originellen Idee oder neuer Erkenntnisse aus einem Forschungsprojekt
* Empirische Ergenisse, die zwar interessant sind, aber kein vollwertiges Paper rechtfertigen
Stufe 1
Forschungsantrag [3] Forschungsanträge, die für Förderprogramme oder Einzelförderungen eingereicht wurden Stufe 2
Studienprotokoll [4] Theoretische oder empirische Teil-Analyse ohne Vorstellung des finalen Modells / der finalen Ergebnisse Stufe 2
Kommentierte Bibliographie [5] Zusammenstellungen von Literaturquellen zu einem spezifischen Thema Stufe 2
Arbeits- bzw. Diskussionspapier [6] Beitrag, der den aktuellen Stand der Forschung und die persönliche Perspektive des Wissenschaftlers diskutiert und Implikationen für zukünftige Forschung liefert Stufe 3
Tagungsbericht [7] Beitrag, der eine Panel-Diskussions einer Tagung oder die Ergebnisse einer solchen zusammenfasst Stufe 3
Wissenschaftliches Poster [8] Poster, welches Erkennisse zusammenfasst und z.B. auf einer Tagung zur Präsentation eingereicht wurde Stufe 3
Review [9] Software oder Bücher Review Stufe 3

Jedes dieser Formate unterliegt einem peer review Prozess, wobei die Ausgestaltungen voneinander abweichen: Stufe 1 entspricht dem klassischen Doppelblindgutachten (double-blind peer review). Der Prozess wird von einer/einem Fachredakteur/in betreut, Die/der die Kommunikation zwischen Chefredakteuren, Autor/in und (mindestens zwei) Gutachtern/innen übernimmt. Weder Fachredakteur/in noch Gutachter/inkennen den bzw. die Namen des Autors bzw. Autorenteams. Später können die Gutachter/innen sich dafür entscheiden, anonym zu bleibenoderaberihrenNamenzunennen. DieserProzess gilt für wissenschaftliche Artikel [1] und Kurzartikel [2]. 

Stufe 2 entspricht einem halb-offenen Gutachten. Der Prozess wird von einem Chefredakteur oder einer/einem Fachredakteur/inkoordiniert, wobei die/der Redakteur/in die/den Autor/in des Manuskripts namentlich kennt und die/der Autor/in weiß, wer den Begutachtungsprozess begleitet. Die/der Redakteur/inzeichnet eher für die formale Überprüfung verantwortlich und beauftragt ein externes Doppelblindgutachten für die inhaltliche Einschätzung des Beitrags. Dieser Prozess gilt für Forschungsanträge [3], Studienprotokolle [4] und kommentierte Bibliographien [5].

Stufe 3 gilt für alle anderen Publikationstypen [6-9] und entspricht einem offenen Review durch entweder einen der beiden Chefredakteure oder einer/einem Fachredakteur/in.

 

Sollten Sie Ihren Beitrag in der Zeitschrift Young Research einreichen möchten, beachten Sie bitte unsere Autorenhinweise.

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben